24-Stunden Service-Ruf:

0 29 42 - 7 80 70

×

HomeCare Krankenpflege GmbH

Kostenlose Corona-Schnelltests

Stäbchen rein, sicher sein: Ab sofort hat jeder Bundesbürger einmal in der Woche das Anrecht auf einen kostenlosen Corona-Schnelltest.

Die Struktur dafür gibt es in Geseke bereits: Der Pflegedienst Home Care bietet den Service seit einiger Zeit an – bislang jedoch gegen Gebühr (wir berichteten). Ab kommenden Montag wird sich das ändern: Dann dürfen sich die Räume an der Cranestraße 2 offizielles Bürgertestzentrum nennen – womit auch die Tests kostenlos werden.

Geseke – Das Go vom Gesundheitsamt hat der Home-Care-Geschäftsführer Dieter Ritz ganz frisch am Freitag bekommen. „Wir hatten einen Antrag gestellt, dass wir das gerne machen würden – und der Kreis hat gesehen, dass wir gut aufgestellt sind“, erklärt er. „Ab Montag können wir durchstarten.“

Aktuell stehen sechs Pflegefachkräfte bereit, die die Tests durchführen können. „Alle sind geschult und ausgebildet“, betont Dieter Ritz. Den Dienst am Wattestäbchen verrichten sie übrigens neben ihrer normalen Arbeit. Einige haben dafür sogar von einer halben auf eine ganze Stelle aufgestockt, so der Geschäftsführer. Derzeit schaffen sie bis zu 30 Tests am Tag.

„Das können wir aber noch erweitern“, sagt der Geschäftsführer. Denkbar wäre nämlich auch eine Kooperation mit den Geseker Maltesern – dort gibt es Ehrenamtliche, die entsprechend geschult sind. Nicht zuletzt könnten auch die Mitarbeiter anderer Pflegedienste bei Bedarf mit ins Rad greifen.

„Am Anfang wird der Andrang wahrscheinlich größer sein“, glaubt Dieter Ritz. Bei einem sehr hohen Testaufkommen steht zusätzlich ein leerstehendes Ladenlokal in der Geseker Innenstadt bereit. Beide Standorte sind barrierefrei bzw. -arm, betont der Pflegedienstleiter. „Sie bieten Vorder- und Hinterausgänge, sodass ein Einbahnstraßen-System angewandt werden kann.“

Unternehmen, die ihre Mitarbeiter testen lassen wollen, können sich ebenfalls an den Pflegedienst wenden. Nach Absprache sind die Abstriche dann auch in deren Räumlichkeiten möglich. „Wenn die Gegebenheiten die Anforderungen erfüllen“, erklärt Dieter Ritz.

Vom Abstrich bis zum Ergebnis dauert es etwa 15 Minuten. Wer seinen negativen Test schriftlich braucht, muss kurz draußen warten. Positive Fälle meldet das Home-Care-Team an das Gesundheitsamt weiter – dazu ist es verpflichtet. Darüber hinaus ist dann ein weiterer PCR-Test beim Hausarzt erforderlich. Die Pflegedienstmitarbeiter testen nur asymptomatische Personen.

1.jpg

Das Bürgertestzentrum an der Geseker Cranestraße ist zunächst 20 Stunden in der Woche geöffnet. Die Kapazitäten können aber noch erweitert werden. Archivfoto: Malteser Geseke

Öffnungszeiten

Das Geseker Bürgertestzentrum an der Cranestraße öffnet zunächst an 20 Stunden in der Woche.

Die Öffnungszeiten sind:
montags bis freitags
von 10:00 bis 12:00 und von 16:30 bis 18:00 Uhr
samstags von 11:00 bis 13:30 Uhr

Vorher ist eine telefonische Anmeldung unter (0 29 42) 5 76 93 21 nötig.

Übrigens: Auch drei Geseker Hausärzte bieten ab Montag kostenlose Corona-Schnelltests an: Peter Stößel in seiner Praxis an der Störmeder Straße 1 sowie Dr. Thorben Arp und Dr. Björn Beckers in ihrer Gemeinschaftspraxis an der Viehstraße 9.

Wer den Service in Anspruch nehmen möchte, muss sich vorher anmelden (siehe Infokasten). „Aus Erfahrung wissen wir, dass eine gewisse Flexibilität erforderlich ist und auch umgesetzt werden kann“, sagt Dieter Ritz. „Bei starker Nachfrage behalten wir uns daher vor, die Zeiten und Wünsche anzupassen.“

Übrigens: Auch an der Idee, ein eigenes Impfzentrum für Geseke einzurichten, bleibt der Home-Care-Geschäftsführer Dieter Ritz dran. „Wir stehen schon in den Startlöchern“, erklärt er. Da der Pflegedienst in seinen eigenen Räumlichkeiten nicht genügend Kapazitäten fürs Impfen und Testen hätte, stehe auch hier ein leerstehendes Ladenlokal bereit – oder eventuell auch Räume in den Schulen.

Apropos, Schulen: Hier sind die Impfungen vor Ort bereits gestartet, weiß Dieter Ritz. Am Freitag haben die ersten Lehrer ihre Dosis bekommen. Ein weiterer Impftermin ist in genau einer Woche anberaumt.

Quelle: Geseker Zeitung, Ulrike Dietz, 13. März 2021

Wir versorgen Sie gerne, und das spüren Sie.